Entwicklungspsychologie: Beißen, hauen, schimpfen, spucken - Aggressives Verhalten von Kindern

Immer mehr Kindern wird heute starke Ich-Bezogenheit und zunehmende Aggressivität nachgesagt. Vielen fällt es schwer, positive Kontakte zu anderen aufzunehmen, sich in eine Gruppe einzufügen, sich zurückzunehmen und Konflikte konstruktiv auszutragen.

Pädagogisches Handeln ist dabei stark auf Harmonisierung ausgelegt, bei der es eher um das Vermeiden von Konflikten als um ein ernsthaftes Sich-Einlassen auf Probleme geht. Aggression ist aber nicht von vornherein dasselbe wie Gewalt. Es bedeutet im Wortsinn „Herangehen“, „Angreifen“ im Sinne von Berühren und beschreibt – nicht nur negative – Antriebsenergie. Aggression zeigt also auch Kampfkraft und Mut. Aber: Wer gut miteinander auskommen will, muss lernen, sich zu streiten!

In diesem Seminar lernen Sie entwicklungspsychologische Grundlagen kennen und setzen sich mit Umgangsmöglichkeiten auseinander:

  • Wie verändern sich die Konfliktlösungs-Fähigkeiten von Kindern im Laufe ihrer Entwicklung?
  • Wie viel und welche Art von Führung braucht ein Kind in welchem Alter?
  • Was ist „normal“ im Unterschied zu „pathologischer Aggressivität“?
  • Welcher Erziehungsstil ist hilfreich im Umgang mit schwierigen Kindern oder Gruppensituationen?
  • Welche spielerischen Zugänge gibt es im Sinne der Gewalt-Prävention?
  • Wie gehe ich persönlich mit Aggressivität um und was hilft mir, in schwierigen Situationen ruhig zu bleiben?

Eine spielerische Herangehensweise an das Thema soll bei aller Ernsthaftigkeit dabei nicht zu kurz kommen.

Veranstaltungsinformation
  • Datum: Sa., 03.12.2022
  • Uhrzeit: 09:00 - 17:45
  • Ort: Seminarraum Wehrgasse: Wehrgasse 26 , 1050 Wien
  • Anmeldeschluss: 02.12.2022 12:00
  • Vortragende*r: Dagmar Bergermayer
Verrechnung und Status
  • Unterrichtseinheiten: 10 UE
  • Preis (ohne Förderung): € 110.00

Melden Sie sich bitte an, wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen wollen.

Anmelden Registrieren